NEWS

   
 
rewi markus robert phil volker
Zwei Abende zum Niederknien (28.10. und 05.11.16)


Dieser ABC−Keller! Dieses Ledigenheim! Beide Auftritte werden wir nicht so schnell vergessen.

Im Kamp−Lintforter ABC−Keller endlich mal wieder das ganze Programm und das bei prall gefülltem Saal. Herrlich! Selbst die bandinternen Konflikte konnten wir bei euch offen ansprechen. Und zwar fünfstimmig! Dass Rewi unseren demokratischen Bestimmer Markus seitdem mit "Euer Hochwohlgeboren" anredet, passt nur ins Bild.

Schön auch, wie die Stehplätze hinten gefeixt haben, als die vorderen Reihen bei Homöopathie auf unseren Chi−Gong−Kurs verpflichtet wurden. Danke auch für die hilfreichen Worte vom Physiotherapeuten aus der letzten Reihe.

Einen denkwürdigen Abend erlebte auch (mal wieder) das Ledigenheim Lohberg in Dinslaken bei unserer Kollision mit Christian Hirdes und Sijambo. Dass das alles SO gut harmoniert, haben wir vorher nicht erwartet.

Christian machte herrliche Witze, wir Buttis sorgten mit alten Gassenhauern für die Stimmung und Sijambo zauberte mit den Djembé−Trommeln eine wunderschöne neue Klangfarbe ins Programm. Dass ihr uns nach dem offiziellen Schluss und Finale noch zu einer weiteren Zugabe auf die Bühne zwingt..... das erfreute uns sehr....

Besonders in Erinnerung bleiben wird uns "Late in the evening" (Paul Simon) mit Sijambo als unsere erste afrikanisch angehauchte Nummer. Eingebrannt hat sich aber auch Christian mit seinen wunderbaren Texten. "Grönemeyer war beim Logopäden", die Hit−Zeile aus der Quengelzone "Tumawodiwar" − Ihr habt ihn dafür zurecht gefeiert.

Man sieht sich, die Butterfahrt.

News-Archiv
 
+BSTAND NACH UNTEN VERĂ„NDERN <-->